So Solltest Du Die Kleinen Löcher Deiner Kleidung Eigentlich Reparieren. Geht Ohne Nadel Und Faden!

Was verursacht diese kleinen Löcher in der Kleidung?

Du holst dein T-Shirt aus dem Kleiderschrank und entdeckst auf einmal ein paar kleine Löcher an den Ärmeln und unten am Rand des T-Shirts. Kommt dir das bekannt vor? Vielleicht denkst du direkt an Motten oder an die ‘scharfen’ Ränder deines Gürtels? Dabei entstehen diese kleinen mini Löcher durch etwas ganz anders.

Also was verursacht nun diese kleinen mini Löcher? Die niederländische Zeitschrift Libelle hat sich mit diesem Thema auseinandergesetzt und zusammen mit dem Textilmuseum (Textile Museum) eine wissentschaftliche Erklärung dafür gefunden. Die Antwort? Die Fadenqualität ist dafür verantwortlich. Ein T-Shirt wird normalerweise aus einfachem Jersey hergestellt; mit anderen Worten, einen Stoff der nur aus einem Faden hergestellt ist. Wenn dieser dünne Faden an einer Stelle reißt, dann entsteht deshalb direkt ein kleines Loch im Material.

T-Shirts die aus zwei Fäden hergestellt werden, bekommen dementsprechend natürlich nicht so leicht Löcher, aber da die Herstellung dieser Art T-Shirts auch viel teurer ist, werden in der Regel sowieso primär T-Shirts mit nur einem Faden hergestellt. Die kleinen Löcher im Bereich deines Bauches, die sind jedoch wahrscheinlich schon durch kleine scharfe Ecken deines Gürtels entstanden – also vorsichtig.  Das niederländische Fernsehprogramm Radar (Avrotros) fand heraus, dass sehr viele Menschen mit diesen kleinen Löchern zu tun haben. Natürlich führte dies auch zu großen Protesten, die Qualität der T-Shirts solle verbessert werden. Hieraufhin wurde jedoch nur geantwortet, dass die sogenannte “fast fashion” dafür zu beschuldigen sei – die sich so schnell verändernde Mode der heutigen Zeit.

Stecken Sie das Bild unten in eines Ihrer Pinterest-Boards, um es bei Bedarf immer bei sich zu haben. Dadurch können wir auch von Pinterest weiter gefördert werden.

2 Kommentare

  1. JamesBek April 28, 2020
    • Anneliese Grundtner August 13, 2020

Hinterlasse einen Kommentar